zum Inhalt springen

Matteo Cacco, Dokt.

E-Mail:

matteo.cacco@uni-koeln.de

Kurzvita:

Seit 2018: Promotion an der Universität Rom „Tor Vergata“ in Co-Supervision mit Prof. Dr. Hanjo Berressem (UzK)

2015-2017: Master in „English Studies“ an der Universität zu Köln

2013 – 2015: Bachelor in „Geschichte und Erhaltung der Kulturgüter“ an der Universität Padua

2009 – 2013: Bachelor in „Moderne Literatur“ an der Universität Padua

Bisherige Tätigkeiten

Seit 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Martin-Buber-Institut für Judaistik der Universität zu Köln im Rahmen des Projektes "Die Massaker im besetzten Italien (1943-45) in der Erinnerung der Täter"

2015 -2019: Mitarbeiter im International Office der Universität zu Köln

Vorträge:

11.2018: Konferenz: Realismo Magico: Narrazioni del 900 (italienisches Institut in Paris).

06.2019: Konferenz: Crisi e Trasformazioni Publikation unter Peer Review: „Il realismo magico come reazione alla crisi identitaria e alla trasformazione della societ nel continente americano” (Universität Rom)

12.2019: Konferenz: Ecrire (dans la langue de) l'autre. Italies du départ, Italies de l'accueil“ (Universität Luxemburg)

Lehrtätigkeit:

2020: Lehrauftrag für den Master „Langue, littérature, moeurs et interaction entre la culture italienne et la culture luxembourgeoise“ in „Formation Continue en Langue, Culture et Société Italiennes“ an der Universität Luxembourg

Forschung:

4.2019: Forschung an der Special Collection Library der University of Los Angeles, California (UCLA)

Veröffentlichungen:

“PARIGI, SALOTTO DEL ‘900. SCRITTURE E NARRAZIONI DEL REALISMO MAGICO AI CONFINI DEL XXI SECOLO” (25-26 Oktober 2018) Matteo Cacco: “La magia della quotidianità”

Ecrire (dans la langue de) l’autre. Italies du départ, Italies de l’accueil (19 Dezember 2019) Matteo Cacco: “Il conflitto tra alterità italiana e identità americana nella scrittura di John Fante”