zum Inhalt springen

DFG-Projekt: Shem Tov Ben Isaac, Sefer ha-Shimmush, Buch 30

Leitung:

Beschreibung:

Ziel dieses Projektes ist die Analyse der neuartigen technischen Medizin-Terminologie in Buch 30 von Shem Tov Ben Isaac von Tortosas Sefer ha-Shimmush. Bei diesem Werk handelt es sich um die hebräische Übersetzung der im 10. Jahrhundert auf Arabisch verfassten berühmten medizinischen Enzyklopädie Kitab al-tasrif li-man 'ajiza 'an al-ta'lif (Die Zusammenstellung medizinischen Wissens für denjenigen, dem es nicht möglich ist sich selbst ein Buch zu erstellen) des andalusischen Arztes Abu l-Qasim Khalaf ibn 'Abbas al-Zahrawi (Albucasis). Buch 30, das dem Gebiet der Chirurgie gewidmet ist, stellt den bei weitem populärsten und einflussreichsten Teil dieser gewaltigen medizinischen Enzyklopädie dar.

Die Analyse der medizinisch-technischen Terminologie des hebräischen Textes basiert auf der Handschrift MS Paris, BN héb. 1163, welche die einzige Handschrift ist, in der Buch 30 erhalten ist und die im 14. Jahrhundert in sephardischer Schrift kopiert wurde. Der Text erscheint in Doppelspalten auf Folio 201a-239a und ist mit zahlreichen Zeichnungen vom Autor empfohlener chirurgischer Instrumente versehen, die von einer arabischen Vorlage kopiert wurden. In meiner Studie sollen die alphabetisch angeordneten Termini durchgehend mit denen der arabischen Edition und englischen Übersetzung von Spink-Lewis verglichen werden. Ich verweise auf parallele Terminologie, die von anderen bedeutenden Übersetzern, nämlich Nathan ha-Me'ati, Zerahyah Hen und Moses Ibn Tibbon, verwendet wurde. Von diesen waren sowohl Nathan als auch Zerahyah zu späterer Zeit als Shem Tov aktiv: Nathan wirkte zwischen 1279 und 1283 in Rom, Zerahyah wirkte zwischen 1279 und 1291 in derselben Stadt. Es ist möglich, dass beide einen Teil der von Shem Tov Ben Isaac geschaffenen neuartigen Terminologie verwendeten. Im Fall von Moses Ibn Tibbbon ist es jedoch schwierig zu bestimmen, wer wen beeinflusste, da er zwischen 1240 und 1283 als Übersetzer tätig war und einige seiner Übersetzungen früher anzusetzen sind als die Shem Tovs.

Die Analyse der neuartigen* technischen Terminologie dieses Werkes ist für die Geschichte der hebräischen Linguistik von großer Bedeutung. Sie wird dazu dienen, die Beachtung von Shem Tovs technischer Terminologie in den zukünftigen Wörterbüchern der hebräischen Sprache sicherzustellen, sein technisches Vokabular angemessen zu definieren und das Lesen seiner Übersetzungen im Allgemeinen zu vereinfachen.