zum Inhalt springen

Martin-Buber-Institut für Judaistik

Veranstaltungsankündigungen

6. Oktober 2021, Haus Königshügel der RWTH Aachen

Dr. Nicolas Berg hält einen Vortrag unter dem Titel Beobachter der kranken deutschen Zeit. Das "Dritte Reich" und seine Folgen in den Erinnerungen von Sebastian Haffner, Dolf Sternberger und Horst Krüger.

Der Beitrag findet im Rahmen der Tagung „Aggregate der Gegenwart“: Entgrenzte Literaturen und gegenläufige Erinnerungen" statt, die von Hans-Joachim Hahn und Christine Waltschmidt anlässlich des Doppeljubiläums von Stephan Braeses 60. Geburtstag und des 30-jährigen Bestehens der Ludwig-Strauß-Professur für Europäisch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte an der RWTH Aachen vom 5.–7. Oktober 2021 im Haus Königshügel ausgerichtet wird. 

Weitere Informationen hier.

 

11.-13. Oktober 2021, Villa Vigoni, Mailand

Dr. Carlo Gentile ist Gast und Referent in der Villa Vigoni, wo er auf der Tagung Welche Geschichtserzählung für die Öffentlichkeit? Faschismus und Nationalsozialismus in Geschichtsschreibung und Massenmedien über seine Forschungen über Massenverbrechen der deutschen Wehrmacht in Italien während des Zweiten Weltkriegs berichtet.

Weitere Informationen hier.

 

3. November 2021, 18:30 Uhr, Deutsches Historisches Museum, Berlin

Nicht ein einziger: Werner Haftmanns Einladungs- und  Erinnerungspolitik. Podiumsdiskussion mit Dr. Carlo Gentile (Martin-Buber-Institut), der Kunsthistorikerin Vincenza Benedetto und der Kuratorin Julia Voss

Weitere Informationen hier.